Beschwerden bei Nebenhöhlenentzündung

Beschwerden bei Nebenhöhlenentzündung (Gerd Altmann, pixelio)
Beschwerden bei Nebenhöhlenentzündung (Gerd Altmann, pixelio)

Es gibt akute und chronische Nasennebenhöhlenentzündungen. Allerdings können diese ineinander übergehen. Normalerweise läuft das Sekret aus den Nebenhöhlen ab. Durch Schwellung der Schleimhäute kann jedoch der Abfluss beeinträchtigt sein. Es kann ebenfalls zu einer zu schwachen Belüftung der Nebenhöhlen kommen. Infolge dessen siedeln sich in den Nebenhöhlen die Erreger – Bakterien oder Viren – an und sorgen für die Entzündung der dort befindlichen Schleimhäute.

Symptome einer Nebenhöhlenentzündung

Die Nase ist verstopft. Im Gesicht treten Schmerzen auf, vor allem, wenn der Arzt auf die Gesichtsknochen klopft. Sie haben starke Kopfschmerzen und Beschwerden beim Vorbeugen. Es kann auch sein, dass sie schlecht Luft bekommen und keinen Geruchssinn haben. Der Nasenausfluss ist gelbgrün. Hinzu kommen allgemeine Erkältungssymptome, wie Fieber oder Mattigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *