Hustensaft

Welche Inhaltsstoffe und welche Wirkung hat Hustensaft? Die meisten Wirkstoffe von Hustensaft setzen im Hirn an und unterdrücken die Antwort auf die Signale, die von den Epithelien in den Bronchien ausgelöst werden. Bei den chemisch hergestellten Präparaten kommen verschiedene Wirkstoffe zum Einsatz.

Einer davon ist Clobutinol, der zu einer neueren Generation zählt und der sogar rezeptfrei zu bekommen war. Diese Stoffe dürfen in der EU seit 2008 nicht mehr vertrieben werden, nachdem schwer wiegende Nebenwirkungen festgestellt worden sind. Dazu zählen unter anderem auch lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen.

Der im Hustensaft und in Hustentropfen am häufigsten eingesetzte Wirkstoff ist Codein. Er dockt an den Opioidrezeptoren im Hirn an. Hier sind allerdings ebenfalls Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Erbrechen und Übelkeit zu beobachten. Codein kann bei Babys bis hin zur Lethargie wirken. Auf einen codeinhaltigen Hustensaft sollte auch während der Stillzeit verzichtet werden, da der Wirkstoff mit der Muttermilch auf das Kind übertragen werden kann.

Eine mögliche Alternative zum Hustensaft mit Codein ist der Wirkstoff Benproperin. Hier liegen allerdings noch keine gesicherten Erkenntnisse über die Art der Wirkung vor. Als unerwünschte Nebenwirkung wird auch hier ein sedierender Effekt sowie vereinzelt Mundtrockenheit beschrieben. Während Codein die Atemfrquenz verlangsamt, bewirkt Benproperin eine Beschleunigung der Atmung.

Wer beim Hustensaft kein Risiko einer Abhängigkeit eingehen möchte, der sollte zu Präparaten mit Butetamat greifen. Ein solcher Hustensaft zeigt eine ähnliche Wirkung wie Codein-Säfte. Der Unterschied besteht darin, Dass Butatamat keine so ausgeprägte schmerzstillende Wirkung hat. Dafür unterstützt er die Beseitigung der Ursache, indem er eine Erweiterung der Bronchien bewirkt. Einen nachweisbaren Einfluss auf die Atemfrequenz hat Hustensaft mit Butetamat nicht.

 

Jenny Brix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *