Kopfschmerzen Migräne

Kopfschmerz, Migräne (Gerd Altmann_pixelio.de)
Kopfschmerz, Migräne (Gerd Altmann_pixelio.de)

Was man dazu wissen sollte

Was sind Kopfschmerzen eigentlich und woher kommt der Schmerz? Das fragt sich sicherlich in der heutigen Zeit fast jeder Mensch. Denn Kopfschmerzen gehören schon fast zu einer Volkskrankheit, da jeder 20. Deutsche gelegentlich über Kopfschmerzen oder Migräne klagt. Frauen klagen häufiger über Kopfschmerzen als Männer, aber auch jüngere Menschen bleiben von diesem Schmerz nicht verschont.

Die Migräne ist eine Krankheit, die in der heutigen Zeit nicht heilbar ist, kann aber behandelt und dadurch wesentlich gelindert werden. Der Schmerz, der sich am Kopf aufweist, kommt hauptsächlich von den Nerven und den Blutgefäßen. Heutzutage kann leider nicht eindeutig geklärt werden, wo der Entstehungsmechanismus der meisten Kopfschmerzen herkommt.

Eins ist jedoch klar, dass die Nerven und Blutgefäße des Gehirns besonders empfindlich auf die unterschiedlichen Reize aus anderen Körperregionen und auf minimale Druckveränderungen des Blutkreislaufes reagieren. Die Kopfschmerzen sind nach der Art und Ursache unterteilt. Die Migräne macht hierbei eine Art aus und zählt zu den Unterarten von Kopfschmerzen.

Dann kommen noch die Gesichtsschmerzen, der Cluster-Kopfschmerz und die Spannungskopfschmerzen hinzu. Diese werden durch Druck, Infektionen oder infolge von Verletzungen verursacht. Ebenso können sie durch Veränderungen an der Halswirbelsäule zum Vorschein kommen. Hinzu kommt, dass Kopfschmerzen auch durch einige Wirkstoffe, die in Medikamenten vorhanden sind, auftreten können. Wenn man die Ursachen für den jeweiligen Kopfschmerz auf den Grund gehen möchte, so wird hierbei mit Sicherheit das Röntgen, CT und das MRT zum Einsatz kommen. Auch sollte ausgeschlossen werden, ob die Ursache von den Augen oder Ohren stammt.

Da die Bandbreite der Kopfschmerzen sehr groß ist, kommen verschiedene Therapien zum Einsatz. Meist wird daher der Patient während seiner Diagnostik gebeten, ein spezielles Kopfschmerztagebuch zu führen. Somit kann man eher die Gründe für das Auftreten von beispielsweise Migräne feststellen. Mittlerweile hat man aber auch festgestellt, dass eine Migräne durch die Einnahme von bestimmten Lebensmitteln ausgelöst werden kann.

Ebenso kann ein plötzlicher Wetterumschwung eine große Rolle spielen. Inzwischen sind in der Wissenschaft mehr als 200 verschiedene Arten von Kopfschmerzen bekannt. Die meisten Menschen verfügen über einen spontanen und schnell weggehenden Kopfschmerz, der mit Medikamenten wieder wegfallen kann. Die Migräne spielt jedoch eine besondere Bedeutung dar, weil hierbei noch etliche Begleitsymptome auftauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *