Schlaganfall Symptome

Woher weiß ich, ob die Beschwerden, beispielsweise Kopfschmerzen oder allgemeines Unwohlsein, unscharfes Sehen usw. eine Migräne sind oder ein Schlaganfall? Der Hirninfarkt ist eine der gefährlichsten Erkrankungen – leider sind davon nicht mehr nur ältere Menschen betroffen. Es wurde schon von Schlaganfall Betroffenen berichtet, die zwölf Jahre und jünger waren! Tritt zusätzlich eine Hirnblutung auf (in etwa einem Viertel der Fälle), ist die Gefahr besonders groß, dass man den Schlaganfall nicht überlebt!

Auf jeden Fall zählt ein Schlaganfall zu den medizinischen Notfällen, es muss sofort eine Behandlung auf einer Schlaganfallstation – auch Stroke Unit genannt – erfolgen. Also bei Verdacht auf Schlaganfall umgehend die nächste Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses aufsuchen bzw. die Dringliche Medizinische Hilfe/Notarzt rufen.

Die Diagnostik kann bei fehlenden weiteren Symptomen schwierig sein. Sie ist abhängig vom Geschlecht und von der Patientenvorgeschichte, weshalb verschiedene Anzeichen auf den Hirninfarkt hinweisen. Bei diesen neurologischen Ausfällen werden jedoch die Zellen im Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Durch das Absterben von Hirnzellen kann es zu Spätfolgen bis hin zu einer Schwerstbehinderung kommen.

Folgendes spricht für einen Schlaganfall:

– heftiger Dreh- und Schwankschwindel, Ohnmacht – hier ruhig und besonnen verhalten, Arzt konsultieren
– Schwäche mit anhaltendem Lähmungsgefühl einzelner Gliedmaßen bis zur gesamten Körperhälfte (kurzzeitig oder länger)
– bei Schluckstörungen Nahrungsaufnahme stoppen und Reste entfernen, damit kein Erbrochenes in die Luftröhre gelangt
– Sehen von Doppelbildern, verschwommenes Sehen, Abnahme des Sehvermögens
– Verlust das Sprachvermögens

In beiden letztgenannten Fällen kommt es auf JEDE Sekunde an. Große Teile des zentralen Nervensystems sind ganz oder teilweise außer Kraft gesetzt. Der Patient nimmt die Außenwelt kaum wahr und kann sich auch nicht mehr mit Worten bemerkbar machen. Hier müssen andere sofort helfen, um die Überlebenschancen zu erhöhen!

Leider gibt es aber auch einige Fälle, bei dem der Betroffene keines der Schlaganfall Symptome aufwies und trotzdem ein so genannter verdeckter Hirninfarkt vorlag. Erst lange Zeit später kam es zur Diagnostik, z. B. aufgrund von später auftretenden ausfällen und MRT oder CT haben dann den Befund aufgedeckt. Hier ist ausgiebige Nachsorge für den Betroffenen besonders wichtig.

Da Schlaganfälle zu den häufigsten Todesursachen zählen, ist es entscheidend, dass Patienten schon die ersten Schlaganfall Symptome bewusst zur Kenntnis nehmen und frühzeitig Hilfe rufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *